Kursgebühr
Kursgebühr Grundkurs mit 120 Std. 3.100 €
Die Weiterbildung ist von der Umsatzsteuer befreit.

Bildungsurlaub
Anerkannt in Brandenburg und Berlin

Förderung
In die­sem Jahr gibt es für Beschäftigte mit Wohnsitz in Brandenburg auch wie­der die Möglichkeit der Förderung durch die ILB.
Infos fin­den Sie auf der Webseite der ILB.
Beratung bei der Anmeldung: kontakt@konflikthaus.de

Kurzinformation der ILB: Förderung der beruf­li­chen Weiterbildung im Land Brandenburg Stand 03.2017 (Download PDF)

Für lebens­lang Lernende inter­es­sant: 7 credit­points

Wer sich (beruf­lich) wei­ter­bil­det, inves­tiert viel Zeit und häu­fig auch viel Geld.
Die Möglichkeit, aus der beruf­li­chen Aus- und Weiterbildung sowie der beruf­li­chen Praxis erwor­be­ne Kenntnisse und Fähigkeiten auf ein Studium anzu­rech­nen, gibt es im Hochschulbereich bereits seit vie­len Jahren.

Schon mit Beschluss vom 28.06.2002 hat die Kultusministerkonferenz die­se Möglichkeit aus­drück­lich vor­ge­se­hen. Über die Anrechnung beruf­li­cher Kenntnisse und Fähigkeiten kön­nen dem­nach bis zu 50 % eines Studiums ersetzt wer­den. Voraussetzung dafür sind: 1. dass eine Hochschulzugangsberechtigung vor­liegt, die ggf. auch über die beruf­li­che Qualifikation erwor­ben wer­den kann, 2. dass die Kenntnisse und Fähigkeiten nach Inhalt und Niveau dem Teil des Studiums gleich­wer­tig sind, der ersetzt wer­den soll und 3. dass die Kriterien dafür im Rahmen der Akkreditierung über­prüft wer­den.
Ansprechpartner für Anerkennungen sind oft­mals die Prüfungsämter.
Für die Weiterbildung Mediation und Konfliktmanagement an der FH Potsdam wer­den 7 Creditpoints ver­ge­ben, die mög­li­cher­wei­se anre­chen­bar sind.

Zertifikatsbedingungen

Die Erlangung des Hochschulzertifikates und des Titels „zer­ti­fi­zier­ter Mediator“ nach ZMediatAusbV ist jeweils an Bedingungen geknüpft, die über die rei­ne Teilnahme an den Seminartagen hin­aus­ge­hen.

Jetzt anmel­den