Überblick

Dauer der Weiterbildung Kurs 31

Grundkurs: 18. März 2021 – 27. November 2021
Insgesamt 126 Stunden

Seminarzeiten
Donnerstag  17.00 – 20.00 Uhr (nur Modul 1 und 8)
Freitag  9.30 – 17.00 Uhr
Samstag  9.30 – 17.00 Uhr

Veranstalter
Fachhochschule Potsdam und Konflikthaus e. V.

Veranstaltungsort
Treffpunkt Freizeit
Kubus | Gesellschaft für Kultur, Begegnung und soziale Arbeit in Potsdam gemeinnützige GmbH
Am Neuen Garten 64
14469 Potsdam

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Angela Mickley: Konfliktbearbeitung, Friedenserziehung und Ökologie FH Potsdam, zertifizierte Mediatorin und Trainerin Verband D‑A‑CH

Kursleitung
Kerstin Lück     zertifizierte Mediatorin und Ausbilderin Mediation, Coach und Konfliktmoderatorin, M.A. Germanistik und Religionswissenschaft, zertifizierte Mediatorin und Trainerin Verband D‑A‑CH

Teilnehmerzahl
min. 11, max. 16 Personen

Zielgruppe
Fach- und Leitungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen

Abschluss

  • Zertifikat der FH Potsdam als Grundlage für den Titel »Zertifizierter Mediator«
  • Der Kurs wurde an die gesetzlichen Bestimmungen für den Titel „zertifizierter Mediator“ angepasst.
    Siehe zertifizierte Mediatoren-Ausbildungsverordnung ZMediatAusb 
  • Die Erlangung des Hochschulzertifikates und des Titels „Zertifizierter Mediator“ nach ZMediatAusbV ist jeweils an Bedingungen geknüpft, die über die reine Teilnahme an den Seminartagen hinausgehen.

Für lebenslang Lernende interessant: 7 creditpoints
Wer sich (beruflich) weiterbildet, investiert viel Zeit und häufig auch viel Geld.
Die Möglichkeit, aus der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der beruflichen Praxis erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten auf ein Studium anzurechnen, gibt es im Hochschulbereich bereits seit vielen Jahren.

Schon mit Beschluss vom 28.06.2002 hat die Kultusministerkonferenz diese Möglichkeit ausdrücklich vorgesehen. Über die Anrechnung beruflicher Kenntnisse und Fähigkeiten können demnach bis zu 50 % eines Studiums ersetzt werden. Voraussetzung dafür sind: 1. dass eine Hochschulzugangsberechtigung vorliegt, die ggf. auch über die berufliche Qualifikation erworben werden kann, 2. dass die Kenntnisse und Fähigkeiten nach Inhalt und Niveau dem Teil des Studiums gleichwertig sind, der ersetzt werden soll und 3. dass die Kriterien dafür im Rahmen der Akkreditierung überprüft werden.
Ansprechpartner für Anerkennungen sind oftmals die Prüfungsämter.
Für die Weiterbildung Mediation und Konfliktmanagement an der FH Potsdam werden 7 Creditpoints vergeben, die möglicherweise anrechenbar sind.

Lehrmethodik

  • Theorie verstehen und anwenden
  • Sprache und Haltung präzisieren
  • Wahrnehmung und Ausdruck durch verschiedene Übungen vertiefen
  • Konfliktszenarien analysieren und bearbeiten
  • Inter- und Supervision
  • Kurzvorträge, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele

Teilnahmevoraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung oder Studium, Berufserfahrung
  • Reflektiertes Verhalten in Gruppen
  • Die Bereitschaft einen eigenen Konflikt mit Mediation bearbeiten zu lassen.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen
Weiterbildung Mediation FH Potsdam | Teilnahmebedingungen
(Link zur FH Potsdam Webseite)

Kursgebühr

Gesamtkurs (Zertifikat) 3.100 €. Die Veranstaltungen sind von der Umsatzsteuer befreit.

Anmeldeschluss
16. Dezember 2020
Der Beginn des neuen Kurses ist am 25. Februar 2021.

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: